MENU
lohngespraech

Das Lohngespräch jetzt vorbereiten


<< Zurück



Eine Gehaltserhöhung ist ein Wunsch, der von vielen Arbeitnehmenden gehegt wird. Auch wenn sie immer eine gute Leistung bringen und ihnen ein höherer Lohn zustehen würde, hängt die tatsächliche Umsetzung in grossem Masse vom zuständigen Vorgesetzten ab. Nicht selten scheuen sich Angestellte, das Gespräch mit diesem zu suchen und die Forderung nach einem höheren Gehalt direkt anzusprechen. Dahinter steht oft nicht nur die Angst vor einer Ablehnung, sondern auch eine grundsätzliche Hemmung, um mehr Geld zu bitten. Dabei kann es durchaus legitim sein, den Lohn anzupassen.

In jedem Fall sollte ein Lohngespräch gut vorbereitet sein, denn die passenden Argumente sind bereits der erste Schritt zu einem höheren Gehalt. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihnen mehr Lohn zusteht, sollten Sie nachfolgende Punkte beachten, bevor Sie das persönliche Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten suchen.

Vor dem eigentlichen Lohngespräch sollten Sie sich überlegen, warum Sie meinen, dass Ihnen mehr Gehalt zusteht. Ihr Vorgesetzter wird Ihnen nämlich genau diese Frage stellen. Hier hilft es, den eigenen Mehrwert hervorzuheben und zu betonen, welche Qualitäten Sie ins Unternehmen mitbringen. Besondere Qualifikationen, wenig Krankheitstage oder das regelmässige Übernehmen von Überstunden können ausschlaggebende Gründe sein, einen höheren Lohn zu rechtfertigen. Überzeugen Sie Ihren Vorgesetzten, dass Sie die Lohnerhöhung wert sind und dass das Unternehmen davon profitiert.

Ebenso kann es helfen, Ihren Lohn mit dem Ihrer Kollegen oder auch dem allgemeinen Branchendurchschnitt zu vergleichen. Stellen Sie fest, dass Ihr Gehalt geringer ausfällt, sollten Sie auch dieses Argument im Gespräch anführen, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit steht Ihnen dann eine Angleichung zu.

Vermutlich wird Ihr Vorgesetzter Sie fragen, welche Summe Sie sich im Rahmen der Erhöhung genau vorgestellt haben. An dieser Stelle sollten Sie eine konkrete und begründete Antwort parat haben. Je sicherer Sie auftreten und je überzeugter Sie Ihr Anliegen vorbringen, umso wahrscheinlicher ist ein Erfolg. Will sich Ihr Vorgesetzter dennoch nicht auf eine Lohnerhöhung einlassen, können Sie Alternativen nennen, mit denen beide Parteien einverstanden sind - zum Beispiel eine von der Firma finanzierte Weiterbildung, einen einmaligen Bonus oder mehr Freizeit.

Wichtig: Für den Erfolg des Lohngesprächs kann auch der richtige Zeitpunkt ausschlaggebend sein. Sie sollten das Gespräch nicht erst zum Jahresende suchen, da die Saläre für das kommende Jahr zu diesem Zeitpunkt meist schon verabschiedet sind.

Grundsätzlich gilt: Ein sicheres Auftreten, gute und sachliche Argumente und wahrheitsgemässe Aussagen ebnen den Weg zu einem höheren Gehalt. Und sprechen Sie Ihre Vorgesetzte resp. Ihren Vorgesetzten frühzeitig darauf an!

Aktuelle Themen: